Sie entscheidet selber!

Es herbstelt und eine leichte Melancholie liegt auf der Landschaft. Die Hochblüte des Jahres neigt sich ihrem Ende zu. So ist es wohl auch im Leben, so geht es mir mit meinem Leben. Das ist der Wandel. Man kann schon ein wenig wehmütig werden bei diesen Gedanken. Die Kinder, die … Continue reading

Laut die Stille

  Laut – die Stille, die im Zimmer liegt Leise – ein Knacken im Gebälk Schwer – eine Decke von Müdigkeit Beständig – das Trommeln des Regens Weit – dehnt sich die Zeit Leer – noch der Tag

Unangenehme Gefühle zu Verbündeten machen….

Wir sollten unangenehme Gefühle wie Freunde behandeln…. Das habe ich letzthin gelesen im Zeit Wissen Nr. 05. Im ersten Teil einer dreiteiligen Serie um das Geheimnis der inneren Stärke geht es darum wie man Gefühle zu Verbündeten macht. Nein, das sind sie keineswegs, auch wenn man das spontan glauben möchte. … Continue reading

Ablösung mit Down Syndrom

Nun ist es schon wieder Tage her seit ich meine Tochter zurückbrachte auf ihre Wohngruppe, zurück in ihr eigenes Leben in der Stiftung, ihr Leben mit Gleichaltrigen, Betreuern, Arbeitsplatz und Freunden. Sie hat sich so gefreut. Ich blieb traurig zurück – auch ein wenig gekränkt vielleicht, obwohl ich natürlich weiss, … Continue reading

Alles nur ein Traum!

Nachts in meinen Träumen, da schreibe ich manchmal ganze Bücher. Die Geschichten fliegen mir einfach zu. Ich bin darin Protagonistin oder wie in dieser Nacht, Zuschauerin und Schreiberin, die die einzelnen Szenen zusammenpflückt und aufschreibt. Alles gaanz leicht! Manchmal geschieht es, dass ich wie in diesemTraumes weiss, dass ich träume. … Continue reading

Menschenliebe oder Misstrauen?

Ich neige dazu, Menschen die nett zu mir sind zu mögen und ihnen zu vertrauen. Ebenso neige ich dazu, immer wieder enttäuscht zu werden, weil ich zu schnell zu vertrauensvoll bin. Liegt es an zu hohen Erwartungen? Oder liegt es an meiner schlechten Menschenkenntnis? Oder gar daran, dass ich viel … Continue reading

Die Blüte des Lebens

Herzenblühen – Wenn wir an die Blüte des Lebens denken, nehmen wir an, dass sie in den jungen Jahren liegt, allenfalls in der Mitte unseres Leben. Wir besinnen uns auf die Blüte des Lebens oft auch im Zusammenhang mit bedauerlichen Ereignissen, zum Beispiel wenn jemand genau dann einen Schicksalsschlag erleidet, … Continue reading

Mutter kann’s nicht richten

Muttersein. Es hört nie auf. Das ist schön… und manchmal auch schwer. Zum Beispiel wenn eine erste Liebe zerbricht und ich mitleide und auch ein wenig traurig darüber bin, dass diese halbe Tochter nun plötzlich von der Bildfläche verschwunden ist. Natürlich weiss ich, dass die Erfahrung wie man mit dieser … Continue reading

Love – no regrets!

Kürzlich kam mein zweiundzwanzigjähriger Sohn zu mir. Er war sehr betroffen über einen Text einer „regretting mother“, den er auf facebook gelesen hatte. Er sagte:“Mami, was geschieht mit den Kindern, wenn sie das lesen? Es tönt so herzlos!“ Ich habe ihm erklärt, dass diese Mütter endlich über ihre Probleme oder ihre … Continue reading

1 2 3 25
Page 1 From 25